Frühstück „to go“ – Hirse-Buchweizen-Porridge mit Sojajoghurt und Kirschen

Wenn ich Frühstück „to go“ sage, ernte ich meist kritische Blicke, denn die meisten denken an lieblos belegte Brötchen vom Bäcker, fettige Croissants und sowieso jede Menge unnötigen Müll. Mein Frühstück „to go“ geht anders: Frisch, selbstgemacht, nachhaltig verpackt und noch dazu richtig lecker! Ich zeig dir, wie auch du gesund und lecker in den Tag startest:

Wer meinen Insta-Feed schon länger verfolgt der weiß, dass ich ein unglaublicher Fan von Frühstücksbrei bin! Porridge lässt mein Herz höher schlagen, vor allem, wenn es mit frischen Früchten und anderen Leckereien getoppt ist. Aber auch Vollkorngrießbrei, Chia-Pudding oder Hirsebrei kommen regelmäßig auf den Tisch, seitdem ich mich vegetarisch/vegan ernähre. Getreidebrei hat für mich viele ganz entscheidende Vorteile:

Frisch und fruchtig: Hirse-Buchweizenporridge mit Kirsch-Topping

Die Körner bestehen aus komplexen Kohlenhydraten. Das bedeutet, dass sie im Vergleich zu Weißmehlprodukten viel länger satt machen. Bei Weißmehlprodukten gehen die Kohlenhydrate direkt ins Blut über, lassen unseren Blutzuckerspiegel kurzfristig ansteigen und uns dann wenig später in ein (Heiß-)Hungerloch fallen. Komplexe Kohlenhydrate müssen während der Verdauung erst zerkleinert werden und gelangen so nach und nach ins Blut. Der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam an und wir sind für lange Zeit gesättigt. Zusätzlich liefern uns Vollkornprodukte neben Kohlenhydraten auch viele Vitamine und Mineralstoffe, die für unseren Körper und dessen Funktionen wichtig sind.

Sie enthalten reichlich pflanzliches Eisen, welches gerade für Vegetarier / Veganer, aber auchfür Mischköstler wichtig ist. Pflanzliches Eisen wird von unserem Körper leider nicht so gut aufgenommen wie tierisches, doch hier mache ich mir einen ganz einfachen Trick zu Nutze: Nimmt man gleichzeitig Vitamin C zu sich und trinkt den Frühstückskaffee entweder vorher oder nachher, kann das Eisen besser resorbiert werden. Vitamin C, welches im fruchtigen Topping steckt, hilft unserem Körper, das Eisen aufzunehmen. Koffein hemmt die Eisenaufnahme, deshalb gibt es den Kaffe für mich meist zu Hause und das Frühstück etwa 2 Stunden später im Büro.

Nun aber zum Wichtigsten:

Frühstück für unterwegs: Leckeres Porridge mit Sojajoghurt und Kirschen

Die Zutaten (für 1 Portion)

  • 50 g Hirse
  • 25 g Buchweizen
  • 100 ml Haferdrink
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 Prise Zimt
  • ca. 3 EL Sojajoghurt
  • 1 Handvoll Kirschen oder andere Früchte

Das Rezept

  • Bringe die Hafermilch zum kochen und wasche währenddessen die Hirse unter fließendem Wasser
  • Wenn die Milch kocht, gibst du Buchweizen und Hirse hinein und rührst das Kakaopulver und den Zimt unter
  • Lass alles bei niedriger Hitze für etwa 10 Minuten köcheln
  • Währenddessen wäschst du das Obst, entsteinst es und schneidest es in kleine Stücke
  • Fülle das fertige Porridge nun in ein Glas (Bügel- oder Schraubglas) und lass es ein wenig abkühlen
  • Gib etwa 3 EL Sojajoghurt darauf
  • Ganz oben verteilst du nun die Früchte
  • Verschließe das Glas gut und fertig ist dein Frühstück „to go“

Wie frühstückst du normalerweise, in Ruhe zu Hause oder so wie ich mit selbstgemachtem Frühstück im Büro? Was gibt es bei dir am liebsten?


Schreibe einen Kommentar