10-Minuten-Frühlingsrezept: Spaghetti mit selbstgemachtem Bärlauchpesto

War das nicht ein herrlicher Tag gestern? Die Sonne strahlte vom Himmel und die Temperaturen lagen schon bei um die 18°C. Frühling! Wir haben den Tag genutzt, um einen schönen Spaziergang zu einem der Bärlauchsammelplätze in der Gegend zu machen und siehe da – die ersten Blätter spriesen schon! Irgendwie klar, dass es abends dann gleich ein herrlich aromatisches Bärlauchpesto gab. Schmeckt lecker, geht schnell und kommt wie immer ganz ohne Zusäzte aus.

Der duftet, der Bärlauch! Du glaubst gar nicht, was wir für ein Aroma im Auto hatten, nachdem wir unsere Tüten eingeladen hatten! Ich mag ihn wahnsinnig gerne, denn der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt: Egal ob in Nudeln, im Brot, als Butter, Gewürz oder wie hier im Pesto, Bärlauch geht einfach immer! Den Anfang macht bei mir dieses leckere Pesto:

Nüsse und Kerne geben dem Pesto den letzten Schliff

Die Zutaten (für 3 Portionen)

  • 100 g Bärlauch
  • ca. 200 – 250 ml Olivenöl
  • 25 g Walnuskerne
  • 25 g Kürbiskerne
  • 25 g Sonnenblumenkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Vollkornspaghetti
Spaghetti mit Bärlauch-Pesto – Blitzrezept deluxe

Das Rezept

  • Zuerst schneidest du die Stiele vom Bärlauch ab und wäschst diesen gründlich. Zum trocknen steck ich ihn immer in die Salatschleuder, dann kann ich sicher sein, dass alles Wasser weg ist.
  • Anschließend gibst du die Blätter zusammen mit den Kernen, den Nüssen und dem Öl in ein hohes Gefäß.
  • Pürere jetzt alles, bis es eine cremige Masse ergibt.
  • Nun schmeckst du alles vorsichtig mit Salz und Pfeffer ab. Vorsichtig deswegen,weil der Bärlauch noch etwas nachwürzt.
  • Am besten schmeckt das Pesto auch, wenn du es nach dem Pürieren in ein Schraubglas gibst und im Kühlschrank erst mal eine Nacht durchziehen lässt.

Parallel dazu kochst du gleich deine Nudeln. Ich empfehle wie immer Vollkorn, denn die machen nicht nur länger satt und wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, sondern sie liefern uns auch noch viel mehr Nährstoffe als weiße Nudeln.

Nudeln mit Bärlauchpesto – Guten Appetit!

Wenn du die Nudeln al dente gekocht hast, gießt du sie ab, gibst sie auf einen Teller und servierst sie mit dem Pesto.

Ich liebe Pesto-Rezepte, denn sie sind ruck-zuck zubereitet, schmecken herrlich würzig und man kann die Zutaten super variieren. Du hast keine Sonnenblumenkerne? Kein Problem, nimm einfach, was du gerade zur Hand hast.

Magst du Pestos auch so gern? Welches ist dein Favorit?

Ein Gedanke zu „10-Minuten-Frühlingsrezept: Spaghetti mit selbstgemachtem Bärlauchpesto“

  1. Pingback: Es ist Bärlauch-Zeit: Ravioli mit Bärlauch-Ricotta-Füllung – A Handful Of Greens

Schreibe einen Kommentar