Schneller Paprika-Feta-Aufstrich

Dieser Beitrag enthält Werbung

Darf es bei dir auch gern mal schnell gehen? Brotzeit ist da ja der Klassiker schlechthin. Egal ob Brezel oder Brötchen, Wurst oder Käse, da ist für jeden was dabei! Ganz besonders gern mag ich verschiedene Aufstriche, am liebsten selbstgemacht. Geht es dir genauso? Dann hab ich hier ein richtig leckeres 10-Minuten-Rezept für dich!

In unserer Firma ist es Tradition, an runden Geburtstagen, zu Hochzeiten oder zur Babypause eine Brotzeit für die Kollegen auszugeben. Wir sind sehr familiär und haben guten und persönlichen Kontakt zu vielen Abteilungen, deshalb kommen auf eine Brotzeit schon einmal 50 -60 Personen. Für mich der perfekte Anlass, ein paar verschiedene Aufstriche zuzubereiten, selbstverständlich allesamt vegetarisch und vegan. Das größte Lob? Wenn die Kollegen sagen, dass sie bei diesen Aufstrichen auch gut auf Wurst hätten verzichten können!

Nur wenige Zutaten bilden die Basis für diesen Aufstrich

Gekauft oder selbstgemacht?

Für mich ist die Antwort klar, denn gekaufte Aufstriche kommen mir schon lange nicht mehr auf den Tisch! Das Warum ist schnell beantwortet, ein Blick auf die Zutatenliste genügt da meistens. Neben gehärteten Fetten wie Palmöl finden sich das oft Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und Unmengen von Zucker – alles Dinge, die ich weder auf meinem Brot noch in meinem Körper haben möchte! Und jetzt die gute Nachricht: Es geht auch ohne, indem du deine liebsten Aufstriche ganz einfach selbst machst! Ein Rezept teile ich heute mit dir: meinen blitzschnellen Paprika-Feta-Aufstrich.

Die Zutaten

  • 200 g Frischkäse 4% Fett
  • 100 g Feta
  • 100 g geröstete Paprika (Glas)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Das Rezept

  • Schäle den Knoblauch und presse ihn in ein hohes Rührgefäß.
  • Gib die restlichen Zutaten sowie die Gewürze hinzu.
  • Püriere alles mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse.
  • Schmecke das Ganze noch einmal mit Salz, Pfeffer und evtl etwas Zitrone ab, bevor du ihn zu frischem Brot servierst.

Tipp: Gehackte Tomaten on top runden den Aufstrich geschmacklich ab.

Schnell und lecker: Mediterraner Fetaaufstrich

So viele Fertigprodukte im Aufstrich?

Ja, da hast du recht! Mit Feta, Frischkäse und den gerösteten Paprika stecken doch allerhand Fertigprodukte in unserer Creme. Wenn du magst, kannst du die Paprika für den Aufstrich natürlich selbst rösten. Dazu halbierst du die Paprika, entfernst die Kerne und Zwischenwände und legst die Paprikahälften mit der Innenseite nach unten auf ein mit Backpapier oder Backfolie belegtes Backblech. Nun gibst du sie bei 200°C Ober-/Unterhitze für etwa 30 Minuten in den Ofen. Anschließend packst du die Paprikas für etwa 10 Minuten in einen luftdichten Behälter, z.B. eine Melaprep-Box. Nun entfernst du die Haut von den Paprikas und verwendest sie wie im Rezept weiter. Wie du Feta und Frischkäse selber machst, kann ich dir leider (noch) nicht sagen. So haben wir aber doch zumindest einen Teil der Fertigprodukte erfolgreich ersetzt.

Du magst es lieber vegan?

Da hab ich was für dich: Das Rezept für meinen leckeren mediterranen Hummus mit gerösteten Paprika und getrockneten Tomaten teile ich in Kürze mit dir. Röste also schon mal ein paar Paprika mehr und leg dir einen Vorrat von getrockneten Tomaten an. Ich kaufe meine zum Beispiel bei KoRo – mit dem Code „HANDFUL“ sparst du dort sogar 5% auf deine Bestellung!

Hast du einen Lieblingsaufstrich? Machst du ihn selbst?

Schreibe einen Kommentar